logo camucci
 

Lotti und Lotti




Lotti und alex vor Fässern


Wir, Charlotte Ineichen und Alexander Bion, führen das kleine Weingut CASCINA MUCCI in Roddino (Provinz Cuneo, in der Nähe der Trüffelstadt Alba) seit dem Jahr 2000. Wir haben unsere langjährige Passion für den Wein zu unserem neuen Beruf gemacht. Praktisch sämtliche Arbeiten erledigen wir fast ohne Hilfe: vom Pflanzen und Pflegen der Weinberge über die Vinifikation bis zum Verkauf unserer Weine arbeiten wir während des ganzen Jahres fast alleine. Während der Ernte sind Helfer willkommen.

Die letzen Jahrgänge:

2011: Ein warmer Frühling mit viel Wasser im Boden liess auf ein frühes Jahr hoffen. Die Kälte im Juli und ein Hagelschlag bremsten die Reifung erheblich; aber der extrem warme Herbst ergab dennoch ausserordentlich reifes Traubengut. Qualität sehr gut, Quantitäten je nach Rebsorte normal bis sehr wenig.

2013:
Kühler Frühling mit vielen Niederschlägen. Sommer wetterbeständig und warm. Doch es reichte nicht, die Verzögerung des Frühjahrs aufzuholen. Sehr späte Ernte. Für Chardonnay, Dolcetto und Nebbiolo gute bis sehr gute Resultate. Der Barbera hat am meisten gelitten: niedriger Ertrag zu Gunsten der Qualität.

2014: Vielversprechender früher Vegetationsbeginn im Frühjahr, dann folgte eher kühle Witterung mit viel Niederschlägen, was den Vorsprung zunichte machte. Hagelschlag im Juni verursachte wenig Schaden und viel Arbeit. Der schöne Spätherbst kam zu spät für die frühen Rotweinsorten: Wir haben keinen Dolcetto und nur sehr wenig Barbera geerntet. Die Qualität beim Chardonnay, beim Nebbiolo und beim Albarossa ist gut bis sehr gut, aber mit reduzierten Erträgen.

2015: Sehr früher Austrieb. Nach Regen anfangs Juni folgte eine lange Trocken-periode. Dank den reichlichen Wasser-vorräten gerieten die Reben nicht in Stress, eigentlich ein perfektes Jahr. Leider hatten wir zwei Mal Hagel, das zweite Mal anfangs August. Deshalb sehr reduzierte Produktion für die roten Traubensorten.
           
2016: Milder Winter mit wenigen Nieder-schlägen, erst im Frühjahr reichliche Nieder-schläge mit eher niedrigen Temperaturen, dies führte zu einer Wachstumsverzögerung. Sehr schöner Sommer ohne Hagel, die Trauben waren in einem exz ellenten Zustand. Ernte ab 12.9.2016 (weiss) bis 22.10.2016.

2017: Wieder ein milder Winter mit wenigen Niederschlägen, sehr heisser und sehr trockener Sommer, Wassermangel liess die Trauben langsam reifen. Ernte Chardonnay  und Sauvignon Blanc trotzdem sehr früh: 31.08.2017, Ernte der ersten roten Trauben: 16.09.2016 Albarossa.